Poe-Toaster: Geheimnis um E.A.Poes Grab

Das Grab von E.A.Poe in Baltimore by (c) chivrock

Grab von E.A.Poe (c) chivrock

Nur sieben Menschen nahmen angeblich nach dem unerklärlichen Tod Edgar Allan Poes an seinem Begräbnis 1849 in Baltimore teil. Doch „schwarze Romantiker“ geriet nicht in Vergessenheit. Rund 100 Jahre später tauchte ein mysteriöser Fan, der bald „Poe-Toaster“ getauft wurde (von Toast = Trinkspruch) zum ersten Mal auf.
Jedes Jahr im Januar ließ dieser vermummte Verehrer (die Verehrerin?!) im Morgengrauen eine halbvolle Flasche Cognac und drei rote Rosen an Poes Grab zurück. Über 60 Jahre lang. Die Identität des Toasters konnte bis heute nicht geklärt werden.
2010 warteten die Fans übrigens zum ersten Mal vergeblich auf ihn…
Foto: © chivrock

Kategorien Blog | tagged , , , , | Bookmark permalink

Kommentare sind geschlossen.

  • Glossar
    Das wilde Dutzend Verlag
  • Facebook
  • Kontakt
    Das wilde Dutzend Verlag
    Hagenauerstr. 2
    D-10435 Berlin
    fon: 030 28 88 31 99
  • Google+
  • Newsletter
    Monatliche News aus Berlin
    * indicates required
  • Adeles Salon
    Das wilde Dutzend Verlag
  • Tagcloud