So wars: Das Vermächtnis

In einer sehr intimen Runde haben wir gestern Abend Cthulhu gespielt. Cthulhu? Nun, das ist ein Pen & Paper Rollenspiel, das mit H.P.Lovecrafts Cthulhu-Mythos zu tun hat.

Das bot sich für eine Spurensuche ums Leben Johan von Riepenbreuchs in London einfach am Besten an – war es doch eine verrückt machende Zeit, in der er dort lebte. Die Künstlerbohème um Wilde, der zukünftige Großmeister Sir Arthur Conan Doyle, der gerade seine erste Sherlock Holmes Geschichte veröffentlicht hatte und dann, am anderen Ende, das Elendsviertel Whitechapel, in dem Jack the Ripper seine Opfer fand.

Erstaunliche Gegensätze erlebten wir auch bei unserem Abend und Jack schickte uns sogar ein Zeichen, „Grüße aus Jacks Grab“, sozusagen:

Das Vermächtnis von JackDas Vermächtnis von Jack - gotham style

Ein und dasselbe Bild, die Wirkung ist aber trotzdem eine völlig andere… Das untere Bild wurde mit der App Instagram bearbeitet – wer dort unterwegs ist: wir sind @dwd!

Update: Habe hier noch einen interessanten Blogpost über Cthulhu und die Zeit Jack the Rippers gefunden – die Straßen von London, ein gruseliges Pflaster!

Und bei Snagfilms kann man sich nach Einloggen den Film Lovecraft: Fear of the Unknown, eine Dokumentation mit Neil Gaiman, Guillermo del Toro, John Carpenter, … von Frank Woodward kostenlos ansehen.

“H.P. Lovecraft was the forefather of modern horror fiction having inspired such writers as Stephen King, Robert Bloch and Neil Gaiman. The influence of his Cthulhu mythos can be seen in film (Re-animator, Hellboy, and Alien), games (The Call of Cthulhu role playing enterprise), music (Metallica, Iron Maiden) and pop culture in general.

But what led an Old World, xenophobic gentleman to create one of literature’s most far-reaching mythologies?  What attracts even the minds of the 21st century to these stories of unspeakable abominations and cosmic gods?

LOVECRAFT: FEAR OF THE UNKNOWN is a chronicle of the life, work and mind that created these weird tales as told by many of today’s luminaries of dark fantasy including John Carpenter (The Thing), Guillermo Del Toro (Pan’s Labyrinth), Neil Gaiman (Coraline), Stuart Gordon (Re-Animator), Caitlin Kiernan (“Daughter of Hounds”) and Peter Straub (“Ghost Story”).”

Director : Frank H. Woodward; Writer: Frank H. Woodward;

Produced by William Janczewski,  James B. Myers and Frank H. Woodward.

Kategorien Blog | tagged , , , , | Bookmark permalink

Kommentare sind geschlossen.

  • Glossar
    Das wilde Dutzend Verlag
  • Facebook
  • Kontakt
    Das wilde Dutzend Verlag
    Hagenauerstr. 2
    D-10435 Berlin
    fon: 030 28 88 31 99
  • Google+
  • Newsletter
    Monatliche News aus Berlin
    * indicates required
  • Adeles Salon
    Das wilde Dutzend Verlag
  • Tagcloud