Jour Fitz mit Das wilde Dutzend

Wir waren dabei, beim Jour Fitz III im 4010 Shop und hier kommt der Beweis:

Oliver Brod und Magister Elke Koepping, ein bestens eingespieltes Team, liefen trotz Husten zu Bestform auf, charmant anmoderiert vom Mastermind und Gastgeber des Abends,  Jan-Uwe Fitz (@vergraemer):

Jan-Uwe Fitz beim Jour Fitz III

Doch von Anfang an. Es ging los mit Lesebühnen-Held Jörg Schwedler – @derjoerch , der witzig pointiert auf den Punkt brachte, dass die Gesamtsituation verbesserungswürdig ist. Mit Ausrufezeichen!

Jörg Schwedler "Der Gesamtzustand ist verbesserungswürdig"Nach der Hamburger Größe ging es mit der ersten Runde Prenzlauer Berg weiter. Erasmus von Meppen mit Prenzlauer Berg Nachrichten

Erasmus von Meppen berichtete aktuell und mit Blick auf die Zukunft von den neuesten Geschehnissen aus der Hochburg der Zugezogenen, in der sich ja auch das bunt zusammengewürfelte wilde Dutzend heimisch fühlt… Doch bevor wir an den Start gingen  gab es noch Geschichten fürs Herz von Alice, der Frau @im_Wunderland.

Frau @im_wunderland beim Jour Fitz III

Nach einer kleinen Einführung in die Verlagsgeschichte (leider auf dem Video nicht drauf) und der kleinen Auseinandersetzung ob die Loge nun eine Loge oder „die Organisation“ ist präsentierten Oliver Brod und Elke Koepping ihre Auswahl aus „Die Guten, die Bösen und die Toten“, begleitet von Auszügen aus unserem Glossar „Dichtung und Wahrheit“.

Elke Koepping und Oliver Brod performen "Die Guten, die Bösen und die Toten"

Da ich mal wieder für die Technik verantwortlich war (und wie immer aufgeregt deswegen…), hab ich nicht soviel vom Publikum mitbekommen – bis auf die Lacher. Im Anschluss hatten wir allerdings eine interessante Diskussion darüber, ob es bei einer Web 2.0 Lesung ein Kompliment ist, wenn die erste Reihe während der Auftritte twittert oder nicht. Performer und Verleger waren hier ausnahmsweise nicht ganz einer Meinung. Kein Wunder, musste ich meine Freude über den anschließenden Falko Hennig Part (insbesondere das Horspiel über die Sonderangebote der Bahn!) selbst live hinaustwittern. Von ihm gibts übrigens auch Bücher zu kaufen.

Falko Hennig, Radiohochsee beim Jour Fitz III

Kein unbekannter in der Twitter bzw. Twitteratur und Literatur-Szene ist auch @wikipeter Peter Dessin, der „Schüchternheit“ als äußerst erfolgreiches Konzept beleuchtete:

Peter Dessin, @wikipeter beim Jour Fitz III

Zu guter Letzt fuhren die Jungs vom Dia-Blog dann noch schweres Geschütz gegen Urlaub in der Uckermark, Callcenter und Berlin-Mitte auf. Die trauen sich was, die Jungs aus Tübingen…

Dia-Blog wettert gegen Callcenter

Schön war’s! Vielen Dank an Jan-Uwe, das 4010 und an tolle Publikum!
Und wers verpasst hat: alle Videos hat das 4010 Team inzwischen auf YouTube gestellt.

(alle Bilder – nicht gesponsort von Coca Cola –  und noch mehr gibt es auf flickr, gerne weiterverwenden mit Namensnennnung bitte)

Kategorien Das wilde Dutzend | tagged , , , | Bookmark permalink

Kommentare sind geschlossen.

  • Glossar
    Das wilde Dutzend Verlag
  • Facebook
  • Kontakt
    Das wilde Dutzend Verlag
    Hagenauerstr. 2
    D-10435 Berlin
    fon: 030 28 88 31 99
  • Google+
  • Newsletter
    Monatliche News aus Berlin
    * indicates required
  • Adeles Salon
    Das wilde Dutzend Verlag
  • Tagcloud