Transmedia Spurensuche in der Kunstbox

Adele sucht den SchlüsselGut und schön über Transmedia Storytelling zu schreiben. Machen ist immer noch toller. Kollaboratives Erzählen über mehrere Plattformen? Online und Offline?
Wir starten nächste Woche unser neuestes Geschichten-Projekt rund um die Loge – und alle, die vorbeikommen, können mit erzählen.

Ab dem 12. April bespielen wir die Temporäre Kunstbox im Circus Hostel. Dort könnte sich das Geheimnis aufklären, wie Das wilde Dutzend und Ebeneeza K. in den Besitz der Aufzeichnungen von Johan von Riepenbreuch gekommen sind. Magister Koepping hatte dazu schon einiges zu sagen, eine Lösung für das Rätsel wurde aber noch nicht gefunden. In der Kunstbox begeben wir uns daher auf eine Zeitreise, die ins 19.Jahrhundert und die ersten Jahre des 20.Jahrhunderts führen wird.

Kategorien Adele, Das wilde Dutzend | tagged , , , , , , , | Bookmark permalink

Kommentare sind geschlossen.

  • Glossar
    Das wilde Dutzend Verlag
  • Facebook
  • Kontakt
    Das wilde Dutzend Verlag
    Hagenauerstr. 2
    D-10435 Berlin
    fon: 030 28 88 31 99
  • Google+
  • Newsletter
    Monatliche News aus Berlin
    * indicates required
  • Adeles Salon
    Das wilde Dutzend Verlag
  • Tagcloud