Julia Giesbert – Schauspiel und Figurentheater

Adele 1900 in ihrem Salon, Das wilde DutzendAls die Loge Das wilde Dutzend vor zwei Jahren beschloss einen Verlag zu gründen, um die gesammelten Schriften ihres Geheimarchivs nach und nach der Öffentlichkeit zugänglich zu machen, wusste sie, dass damit auch Adele zurück ins Rampenlicht geraten würde.

Das Logenmitglied Adele fungierte von jeher als literarische Detektivin der Loge. Auch heute gibt es also eine Adele, vielleicht seid ihr ihr sogar schon begegnet… Doch zurück ins Jahr 1900. Zur letzten Jahrhundertwende war Adele eine insbesondere für die damalige Zeit äußerst abenteuerlustige Frau, die ihr Glück in Amerika gemacht hatte und sich manchmal als Andrew Downing ausgab, um an ihr Ziel zu kommen.

Julia Giesbert, Schauspielerin und Puppenspielerin1900 kam Adele zurück nach Berlin auf der Suche nach dem verschwundenen Autor und Totenfotograf Johan von Riepenbreuch. Ihre Spurensuche durch Berlin, Stillvelde und das London des Fin de Siècle erweckt die Schauspielerin und Figurentheaterspielerin Julia Giesbert für uns zum Leben.
Julia Giesbert studierte von 2004 bis 2009 an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin Puppenspielkunst. Sie arbeitet für Film und Fernsehen und an Theatern bundesweit. Momentan lebt sie in Berlin und spielt u.a. in Anna Karenina am Staatstheater Oldenburg. Für Das wilde Dutzend gestaltete sie die Puppe Adele 1900 und verkörperte sie bislang für den Film „Adele 1900: Das Duell„.

Kategorien Künstler | tagged , , , , , , , | Bookmark permalink

Kommentare sind geschlossen.

  • Glossar
    Das wilde Dutzend Verlag
  • Facebook
  • Kontakt
    Das wilde Dutzend Verlag
    Hagenauerstr. 2
    D-10435 Berlin
    fon: 030 28 88 31 99
  • Google+
  • Newsletter
    Monatliche News aus Berlin
    * indicates required
  • Adeles Salon
    Das wilde Dutzend Verlag
  • Tagcloud