Auf die Plätze – fertig – los…

Die erste Crowdfunding Kampagne des Wilden Dutzends steht an und es gibt so verdammt viel zu lernen! Vergangene Woche (14. und 15. Februar) durfte ich in der HomeBase Lounge dabei sein, als sich im Rahmen des digitalfilmcamps viele schlaue Leute über das Crowdfunding von Filmen unterhalten haben. Ich wusste vorher weder etwas über das Thema Crowdfunding noch kannte ich mich mit den Herausforderungen eines Filmdrehs aus. In Sachen Filmdreh, möchte ich behaupten, bin ich auf dem gleichen Level wie vorher, aber über Crowdfunding habe ich wirklich sehr viele nützliche Sachen für unser Crowdfunding gelernt. Alles war so schön praxisnah und lässt sich auch auf andere Projekte übertragen – Theater, bildende Kunst, Musik. Ein spannendes Projekt, ein noch besseres Netzwerk und eine regelmäßige Begleitung der Kampagne über den eigenen Blog, Twitter und Facebook gehören zu den Basics einer guten Kampagne. Für all das braucht man Zeit. Und hier liegt der Hund begraben – der Tag hat 24 Stunden und dann kommt schon der nächste. Wer hat sich das nur ausgedacht?!

In der Uni sitzen und lernen, dass eine gute Kampagne viel Zeit für Vorbereitung, Controlling, Nachbereitung und so weiter in Anspruch nimmt, ist die eine Sache. Ich muss sagen, das hat sich doch immer sehr vernünftig und absolut logisch angehört. Jetzt bin ich aber in der Praxis angekommen und zwar nicht bei einem Kaffee-kochen-und-kopieren-Praktikum! Und alles, was ich anfange, scheint mir entgegen zu rufen: Hey Ina, willkommen im Leben: Vorbereitung – na klar, unbedingt; Zeit – komm schon, mach dich nicht lächerlich. Eine der größten Herausforderungen, denen ich mich während des Praktikums zu stellen habe, wird sein, ein gesundes Mittelmaß zu finden. Also, packen wir’s an…am besten mit realistischen Zeitplänen.

Kategorien Blog | tagged , , , | Bookmark permalink

Ein Kommentar zu Auf die Plätze – fertig – los…

  1. Laura schreibt:

    Crowdfunding wird mittlerweile immer häufiger und in den unterschiedlichsten Bereichen genutzt. Es ist schon toll zu sehen, was durch in der Vergangenheit für tolle Projekte realisiert werden konnten. Zum Thema Crowdfunding gibt es auch auf http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2015-07/34330398-crowdfunding-bekommt-gesetzliche-grundlage-067.htm einen sehr interessanten Artikel.

  • Glossar
    Das wilde Dutzend Verlag
  • Facebook
  • Kontakt
    Das wilde Dutzend Verlag
    Hagenauerstr. 2
    D-10435 Berlin
    fon: 030 28 88 31 99
  • Google+
  • Newsletter
    Monatliche News aus Berlin
    * indicates required
  • Adeles Salon
    Das wilde Dutzend Verlag
  • Tagcloud