Ein Labyrinth aus Büchern

a giant labyrinth of 250,000 books by artists Marcos Saboya and Gualter Pupo at Southbank Center London 2012

Ja, in Büchern kann man sich verlieren, sich vergessen und manchmal auch verirren – das haben die brasilianischen Künstler Marcos Saboya und Gualter Pupo mit Hilfe von 50 Freiwilligen im Southbank Center von London in einer großen begehbaren Skulptur umgesetzt. 250,000 Bücher brauchten sie, um das Labyrinth aufzubauen. Das Kunstprogramm während der Olympiade ist also durchaus sportlich! (P.S.: Bei uns sieht das vermutlich auch bald so aus…)

<https://vimeo.com/help/faq/embedding –>

aMAZEme: A Labyrinth Made from 250,000 Books from Christopher Jobson on Vimeo.

via thisiscolossal

Kategorien Blog | tagged , , | Bookmark permalink

Kommentare sind geschlossen.

  • Glossar
    Das wilde Dutzend Verlag
  • Facebook
  • Kontakt
    Das wilde Dutzend Verlag
    Hagenauerstr. 2
    D-10435 Berlin
    fon: 030 28 88 31 99
  • Google+
  • Newsletter
    Monatliche News aus Berlin
    * indicates required
  • Adeles Salon
    Das wilde Dutzend Verlag
  • Tagcloud