Grimm Märchen: Wer ist es?

Teil 6 unseres Countdowns zum 200-jährigen Jubiläum der Erstausgabe der Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm.

 Teufelsbund und Teufelspakt

Adele rätselte an Balders Billet. „Teufelsbund und Rumpel“? Balders kryptische Phasen waren ihr verhasst. Mit Faust konnte das wohl nichts zu tun haben. Wer tauschte noch seine Seele für einen Pakt mit dem Teufel? Die Grimms hatten etwas erwähnt. Das Märchen vom Gold spinnenden Rumpelstünzchen.

Fliegenpilz von H.Krisp CC BY 2.0 auf wikipediaSchlüssiger war da schon die Abbildung: der angeblich mit Blut geschriebene Teufelspakt des Malers Christoph Haitzmann aus Oberösterreich aus dem Jahre 1669. Diesen Fall hatte sie bereits studiert. Der arme Mann rettete sich damals ins Kloster -und sein Besitz ging an die Abtei. Wie genau die angebliche Besessenheit hervorgerufen wurde, das war allerdings bis heute nicht klar. Giftige Dämpfe wären eine gute Erklärung, doch konnten die Mitglieder damals nichts dergleichen feststellen. In Frage kam auch der „Fliegenteufel“ oder Amanita muscaria. Nach seinem ersten Aufenthalt im Kloster erlitt Haitzmann bei seiner Rückkehr einen schlimmen Rückfall. Danach wurde er selbst Mönch. Auch über sein wertvolles Hab und Gut gab es nur Mutmaßungen. Schriftrollen und alte architektonische Zeichnungen vermutete die Loge. In einem ähnlich dokumentierten Fall, der sich 100 Jahre früher in Tübingen zugetragen hatte, war das Motiv bittere Armut und Schulden:

„Ich, David Leipzig von Erffurdt aus Thuringen, schreibe und thue dir kunt, Awerhan in der Hellen, das ich mit dir will einen Pact machen und dein sein will, wen du mir itzundt, wen ich wieder heim kome, 3 goltgulden zu dem brief legen wirst, und darnach mit mir das wirst eingehen, waz ich begere. Bin einer Antwort gewertigk.“

David Leipzig griff zum Teufelspakt ohne äußere Einwirkungen – glaubte man. Was waren die Gemeinsamkeiten: Gold, Besessenheit – Vergiftungen? Wer hatte einen Vorteil daraus gezogen?

Über den Brüder Grimm Countdown:

Bis zum 20.12.2012 öffnet sich jeden Tag ein weiteres Türchen (insgesamt 25) mit Hintergrundinformationen zu denmä wahren Geschichten hinter den Märchen. Und am Ende gibt es sogar ein Geschenk mit Geschichte zu gewinnen.

Zitat: Quelle; Bild.

Kategorien Secret Grimm Files | tagged , , , , , , | Bookmark permalink

Kommentare sind geschlossen.

  • Glossar
    Das wilde Dutzend Verlag
  • Facebook
  • Kontakt
    Das wilde Dutzend Verlag
    Hagenauerstr. 2
    D-10435 Berlin
    fon: 030 28 88 31 99
  • Google+
  • Newsletter
    Monatliche News aus Berlin
    * indicates required
  • Adeles Salon
    Das wilde Dutzend Verlag
  • Tagcloud