Die Graphic Novel-Geschenkliste 2012

Christophe Blain & Abel Lanzac, Quai d’Orsay

Ein bisher nur durch eine ambitionierte Dissertation aufgefallener Student wird eines Tages zum Berater des französchen Außenministers ernannt, der in einem Palast am Quai d’Orsay residiert. Was der Ärmste dann dort erlebt, wechselt abrupt zwischen Bürointrigen und Weltkrisen, Wahnsinn und Resignation und dazwischen ist immer der egozentrische Außenminister Alexandre Taillard de Vorms, der Frankreich zu alter Größe zurückführen möchte. Seine Strategie dafür liest er schnell noch einmal bei Spinoza nach…

„Quai d’Orsay“ war die französische Comicsensation des Jahres 2011 und es ist Reprodukt hoch anzurechnen, dass es dieses einzigartigen Comic ins Deutsche hat übersetzen lassen, obwohl er französischer nicht sein konnte. Dennoch, selbst für alle, die sich nicht für Frankreich oder französische Politik interessieren, gibt es wohl kaum eine amüsantere Satire über das seltsame Gebaren der Mächtigen dieser Welt. Auf jeden Fall nicht in Comic-Form!
[Eine Rezension des ersten Originalbandes findet sich hier.]

Für: Alle die Politik hassen und trotzdem nicht davon lassen können

Christophe Blain & Abel Lanzac, Quai d’Orsay, Reprodukt, ISBN 978-3943143348

 

Chris Ware, Building Stories

„Building Stories“ ist die Geschichte verschiedener Figuren, die zufälligerweise dasselbe unauffällige Gebäude bewohnen. Dabei beleuchtet Autor Chris Ware das Leben seiner Figuren nicht nur in unterschiedlichsten Perspektiven, sondern präsentiert es auch in vollkommen unterschiedlichen Formen.

Halb Graphic Novel, halb Kunstobjekt sprengt die Box sicherlich nicht nur die Erwartungen, sondern in vielen Fällen auch das Portemonnaie vieler Comic-Fans. Dennoch ist es sicherlich eines der Ereignisse des Comicjahre 2012 und soll deswegen in dieser Liste nicht fehlen.
[Eine vollständige Rezension findet sich hier.]

Für: Den anspruchsvollen Kunstliebhaber

Chris Ware, Building Stories, Pantheon Books, ISBN 978-0-375-42433-5

 

Tom Gauld, Goliath

Der rein physisch größte der Philister ist in Wahrheit ein recht harmloser Zeitgenosse: Goliath ist ein miserabler Schwertkämpfer und bevorzugt Verwaltungsarbeit. Eigentlich kann er keiner Fliege etwas zuleide tun und dass er beim Militär beschäftigt ist, scheint eher ein Unfall zu sein.

Der bisher vor allem als pointierte Karikaturist bekannte Tom Gauld hat mit „Goliath“ eine lakonische und zugleich zutiefst menschliche Variante der biblischen „David & Goliath“-Geschichte vorgelegt. In seinem vermeintlichen Minimalismus liest es sich ebenso schnell, wie es lange im Gedächtnis bleibt.
[Eine vollständige Rezension findet sich hier.]

Für: Leute, die keine Zeit für Comics haben

Tom Gauld, Goliath, Reprodukt, ISBN 978-3943143263

 

Naoki Urasawa & Takashi Nagasaki – Billy Bat

„Billy Bat“ ist ein neuer spannender Thriller aus der Feder von Naoki Urasawa, der sich in Japan bereits als Bestseller erwiesen hat. Die Geschichte eines Comic-Zeichners, der in Japan nach dem Ursprung seiner eigenen Comic-Figur sucht, bietet alles was man von einem Thriller erwartet: Politische Verschwörungen, Yakuza, amerikanische Besatzung, Morde und ein tief in der Vergangenheit wurzelndes Geheimnis.

Als Geschenk ist es so etwas wie ein No-Brainer: Der erste, nun auf Deutsch vorliegende Band kostet gerade mal 8,95 und wenn der Beschenkte nicht gerade eine Allergie gegen Mangas hat (soll es geben) oder Gefahr besteht, dass er oder sie sich bis zum Erscheinen der nächsten Bände vor Spannung verzehrt, dann gibt kann man absolut bedenkenlos zugreifen.
[Eine vollständige Rezension findet sich hier.]

Für: Krimi-, Thriller-Fans und Verschwörungstheoretiker

Naoki Urasawa & Takashi Nagasaki, Billy Bat, Carlsen, ISBN 978-3-551-73271-2

 

Die Süddeutsche Zeitung Bibliothek Graphic Novels 2

Die Süddeutsche Zeitung bringt nach 2011 eine weitere Reihe mit herausragenden Graphic Novels heraus. Wie auch beim letzten Schwung wird dabei versucht der Balance-Akt zwischen anspruchsvoller graphischer Literatur und Massenwirksamkeit zu erhalten.

Das ganze Paket werden sich sicherlich nur Komplettisten zulegen, aber der eine oder andere Band eignet sich sehr gut als Geschenk, vor allem da die Preise dieser Ausgaben meist unter der, der Normalausgabe liegen.

Es würde den Rahmen sprengen hier auf alle Graphic Novels einzugehen, deswegen hier nur ein paar kurze, zwangsläufig unvollständige Empfehlungen:

Shaun Tans „Ein neues Land“ ist ein visuell opulenter, wortloser Trip, vollkommen zu Recht mit zahllosen Preisen überschüttet und bereits jetzt ein internationaler Bestseller.

Logicomix“ aus der Feder der griechischen Macher Doxiadis und Papadimitriou ist eine Biografie des großen Philosophen Bertrand Russell. Teilweise etwas oberflächlich, aber insgesamt eine gut lesbare Einführung in einen der faszinierendsten Denker des 20. Jahrhundert.

Gemma Bovery“ von Posy Simmonds gilt als einer der Eckpfeiler des modernen britischen Comics. Als eine moderne Adaption von Flauberts „Madame Bovary“ sollte man keine allzu amüsante Geschichte erwarten. Was nicht heißt, dass es Simmonds nicht gelungen wäre, die Geschichte spannend zu erzählen. Ganz im Gegenteil…

Genauso wenig ist Daniel Clowes‘ „Wilson“ eine lustige Geschichte: Sein misantropische Hauptfigur macht sich auf jede nur erdenkliche Weise das Leben selber schwer, doch Clowes Beobachtungsgabe haben das Comic zu einem Fixpunkt im amerikanischen Indy-Universum gemacht.

Für: Jeden etwas dabei

Shaun Tan, Ein neues Land,Süddeutsche Edition, ISBN: 978-386497009
Apostolos Doxiadis & Christos Papadimitriou, Logicomix, Süddeutsche Edition, ISBN: 978-386497004
Posy Simmonds, Gemma Bovery, Süddeutsche Edition, ISBN: 978-386497006
Daniel Clowes, Wilson, Süddeutsche Edition, ISBN: 978-386497007
Und weitere…

Kategorien Blog | tagged , , , , , , , , , | Bookmark permalink

Kommentare sind geschlossen.

  • Glossar
    Das wilde Dutzend Verlag
  • Facebook
  • Kontakt
    Das wilde Dutzend Verlag
    Hagenauerstr. 2
    D-10435 Berlin
    fon: 030 28 88 31 99
  • Google+
  • Newsletter
    Monatliche News aus Berlin
    * indicates required
  • Adeles Salon
    Das wilde Dutzend Verlag
  • Tagcloud