Grimms Märchen: Wilhelms Werk

Wilhelm Grimm, der jüngere der beiden Brüder, übernahm ab der Zweitausgabe 1819 die Bearbeitung und Erstellung der weiteren Versionen der Märchen. Richtig populär wurden die Bände erst, als er 1825 eine kleine Ausgabe, eine Zusammenstellung von 50 Märchen herausbrachte. Er war es auch, der bei etlichen Märchen aus der Mutter eine Stiefmutter machte, wenn sie dem Kind etwas Böses wollte, der Rapunzels Schwangerschaft strich usw.: im Zeitalter des Biedermeier galt es, das Familienidyll zu wahren…

Wilhelm Grimm und seine Märchen

Wilhelm_Grimm. Wikicommons von State22 unter CC BY-SA 3.0Verehrter Balder,

es gelang mir, eine Kopie des letzten Briefes zu erstellen. H.-E. hat den Brüdern wohl tatsächlich Hilfe zugesagt, Wilhelm schrieb ihm:

Die Nachricht von den Volksmärchen ist ganz vortrefflich. … Man vermuthet es auf den ersten Augenblick nicht, welch ein frühes Alterthum sich auf diese Art forterhalten: Die ältesten Sitten, selbst alte religiöse Ideen haben sich auf diese Art fortgepflanzt.“ (1)

Anbei füge ich noch die Abschrift seines Zeugnisses am Kasseler Lyzeum:

Mit vorzüglichen Talenten von der Natur begabt, gab sein Fleiß und sein sittliches Betragen seinen Mitschülern ein Muster. Er machte daher in den Wissenschaften vortreffliche Fortschritte und erregte bei allen, die seine Talente beurteilen konnten, die Hoffnung, er werde einst unter den Gelehrten mit Ruhm einen Platz behaupten.‘“ (2)

Nicht weiter aufregend, wie du siehst. Ich grabe weiter! – A.

_______________

Unser Brüder Grimm-Countdown geht am Wochenende weiter!

(1) Zit. nach: Grimm, Jacob: Briefwechsel der Brüder Grimm mit Hans-Georg von Hammerstein-Equord. hrsg. u. kommentiert von Carola L. Gottzmann, Schriften der Brüder-Grimm-Gesellschaft. Marburg : Elwert, 1985.
(2) Zit. nach: Ruth OELZE: Und wenn sie nicht gestorben sind… Anekdoten über die Gebrüder Grimm. Berlin: Eulenspiegel, 2009. S. 29.
Kategorien Secret Grimm Files | tagged , , , , | Bookmark permalink

Kommentare sind geschlossen.

  • Glossar
    Das wilde Dutzend Verlag
  • Facebook
  • Kontakt
    Das wilde Dutzend Verlag
    Hagenauerstr. 2
    D-10435 Berlin
    fon: 030 28 88 31 99
  • Google+
  • Newsletter
    Monatliche News aus Berlin
    * indicates required
  • Adeles Salon
    Das wilde Dutzend Verlag
  • Tagcloud