Grimms Märchen: Bruderliebe

Fast ihr ganzes Leben bildeten die Brüder Grimm eine unheimlich effektive Lebens- und Arbeitsgemeinschaft: „Lieber Wilhelm, […] wir vollen uns einmal nie trennen, und gesetzt, man wollte einen anderswohin tun, so müßte der andere gleich aufsagen. Wir sind nun diese Gemeinschaft so gewohnt, daß mich schon das Vereinzeln zum Tode betrüben könnte.“ (1), das schrieb Jacob seinem ein Jahr jüngeren Bruder Wilhelm. Eigentlich trennten sie sich nur für Reisen, schrieben sich dafür aber fleißig. Im aktuellen Türchen unseres Märchen-Countdowns gibt es einen kleinen Blick hinter die Kulissen dieser Bruderliebe.

Es gab auch Streit…

Die Göttinger Sieben, Lithografie von Carl Rohde, 1837/38, Rechte abgelaufen, Public Domain (oberste Reihe: Wilhelm und Jacob Grimm)

Was ihre Arbeitsweise betraf, so waren die Brüder doch auch mal unterschiedlicher Meinung.

Adele notierte in ihren Unterlagen, dass sogar Savigny einmal schlichten musste, als die beiden sich gar nicht einig werden wollten; es ging um Wissenschaft versus Verkäuflichkeit und Wilhelm trug letzten Endes den Sieg davon. Nicht ohne Grund übernahm er ab der Zweitausgabe auch die Herausgabe und Überarbeitung der Märchensammlung… Jacob, dem die Sagen mehr lagen und der sich auch hier um Treue und Wahrheit mühte, fand dagegen, dass Wilhelm zwar „‘sehr hübsch und gewissenhaft, aber zu gelassen und zu langsam‘“ arbeite: „‘Das D wird nun anders sein als die vorausgegangenen Buchstaben und mancherlei darin wird mir nicht gefallen‘, schrieb er an den Verleger Salomon Hirzel“. (2) (Aufteilung der Arbeit am Deutschen Wörterbuch nach Buchstaben) (OEL, S.11-12)

(1) Zit. Nach http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-43161101.html
(2) Zit. Nach: Ruth OELZE: Und wenn sie nicht gestorben sind… Anekdoten über die Gebrüder Grimm. Berlin: Eulenspiegel, 2009, S. 11-12.
Kategorien Secret Grimm Files | tagged , , , | Bookmark permalink

Kommentare sind geschlossen.

  • Glossar
    Das wilde Dutzend Verlag
  • Facebook
  • Kontakt
    Das wilde Dutzend Verlag
    Hagenauerstr. 2
    D-10435 Berlin
    fon: 030 28 88 31 99
  • Google+
  • Newsletter
    Monatliche News aus Berlin
    * indicates required
  • Adeles Salon
    Das wilde Dutzend Verlag
  • Tagcloud