Radio Secret Grimm Files @dradiowissen

Brüder Jacob und Wilhelm Grimm von Elisabeth Jerichau-Baumann 1855, CC-PD-MarkWer waren die Brüder Grimm, wieso haben sie Märchen und Wörter gesammelt und aufgeschrieben, wer hat die Märchen „erfunden“ und warum wurden die wahren Geschichten hinter den Märchen erst 200 Jahre nach der Erstausgabe der Kinder- und Hausmärchen veröffentlicht?!

Freitag, 8.3., 18-19:30 auf wissen.dradio.de

Fragen über Fragen, die Simone und ich morgen zwischen 18Uhr  und 19:30Uhr auf Dradio Wissen in der Sendung Redaktionskonferenz (livestream) beantworten wollen. Und natürlich weitere Fragen finden, denn die Geheimnisse rund um die Grimms sind längst nicht aufgebraucht, wie die „Secret Grimm Files“ zeigen und daher laden wir euch ein, uns den Tag über zu begleiten:

Was passiert morgen also alles?

Los geht es schon um

8:30 Uhr auf Dradio Wissen, mit einem ersten Beitrag über „Wer kann für böse Träume. The Secret Grimm Files“,

mit Musik

danach geht es eigentlich den ganzen Tag auf Twitter und Facebook weiter, denn hier sucht die #plattensammlung von @sinnundverstand und Wortweide Wibke Ladwig und @steffenmeier (meier-meint.deMärchenmusik: Songs, die was mit Märchen oder mit den Grimms zu tun haben. Also einfach dem Hashtag #plattensammlung auf Twitter folgen und gerne auch eigene Vorschläge beisteuern: ob Märchenfigur im Titel, Märchenmotiv im Text oder ganz persönliche Assoziation zum Thema: wir sammeln eure Geschichten zu Liedern und von 18:00 bis 19:30 Uhr präsentieren wir dann unsere eigene Auswahl auf Dradio Wissen.

Geschichte erzählen auf Facebook

Gegen Mittag gehts dann nicht mehr nur um Musik, sondern auch darum, eigene Märchen zu erzählen. Auf der Facebook-Seite von Dradio Wissen posten wir eins der Bilder aus „Wer kann für böse Träume. The Secret Grimm Files“ und ihr könnt eure ganz eigene Geschichte dazu schreiben. Das Originalmärchen aus unserem Buch wird dann am Abend in der Sendung gelesen und wir zitieren eure Ideen dazu. Die Idee dazu kam uns, als wir bei den Kunstgeschichten der Staatlichen Museen zu Berlin mitmachten – wir waren so frei, diese Aktion zu adaptieren und dank des Geschichtenvergleichs im Radio noch etwas auszuweiten.

Wir hoffen, dass viele von euch morgen auf Facebook, Twitter und im Radio mit dabei sind und sind schon sehr gespannt auf Lieder, Geschichten und die Resonanz!

 

Kategorien Blog | tagged , , , , , , , , , | Bookmark permalink

Kommentare sind geschlossen.

  • Glossar
    Das wilde Dutzend Verlag
  • Facebook
  • Kontakt
    Das wilde Dutzend Verlag
    Hagenauerstr. 2
    D-10435 Berlin
    fon: 030 28 88 31 99
  • Google+
  • Newsletter
    Monatliche News aus Berlin
    * indicates required
  • Adeles Salon
    Das wilde Dutzend Verlag
  • Tagcloud