Tag Archiv: adele

Adele vor ihrem Indizienschrank

Adeles Rückkehr

Seit 8 Tagen gibt es den Laden von Das wilde Dutzend nun, und damit auch endlich einen festen Ort für „Adeles Salon“, die Veranstaltungsreihe rund um unsere literarische Detektivin. Wir schreiben noch das Jahr 1900 und Adele sammelt weiterhin Spuren des …
mehr Info

Mr. von Slatt's Copper Plated Ada Lovelace tin via: Steampunk

Happy Ada Lovelace Day!

„Augusta Ada King, Countess of Lovelace was born on 10th December 1815, the only child of Lord Byron and his wife, Annabella. Born Augusta Ada Byron, but now known simply as Ada Lovelace, she wrote the world’s first computer programmes …
mehr Info

Duell. New York 1909

Ein ganz besonderes Duell im Steampunk Stil

Johan von Riepenbreuch floh nach einem fatalen Duell aus Berlin. Ging er nach seiner Zeit in London nach New York und tauchte dort unter? Eine unwahrscheinliche Hypothese, die von der Logendetektivin nicht bestätigt werden konnte, doch diese Bilder eines Duells, das 1909 in New York stattfand laden zu Spekulationen um den geheimnisvollen Totenfotografen ein.
mehr Info

Pepiniére Studierzimmer um 1900

Adele entert die Pépinière

Um herauszufinden, wie lange Johan von Riepenbreuch in Berlin war, braucht Adele seine Studienpapiere. Dazu lässt sie sich von Maximiliano und Hellemann mit zum Erstsemester-Ritual der Pépinière nehmen – natürlich wieder als Andrew Downing gekleidet…
mehr Info

Kasino der Pépinière Berlin um 1900

Pépinière

Die Pépinière (frz. eigentlich Pflanzschule) war eine medizinisch-chirurgische Schule für angehende Militärärzte, die unter dem preussischen König Friedrich Wilhelm II. 1795 in Berlin gegründet wurde. Bei den Berlinern hießen die Studenten, die dort vier Jahre lang die Kunst der Anatomie …
mehr Info

Adeles Salon: der kollaborative Ermittlungsprozess

Adele macht sich auf…

Seit Dienstag Abend ist Adele nun schon im Berlin des Jahres 1900 auf der Suche nach Johan von Riepenbreuch und seinen Chroniken. Hier eine kurze Zusammenfassung, was in Adeles Salon bislang passiert ist. Adeles Ermittlungsarbeit Im Circus Hostel angekommen packt …
mehr Info

Ernst Hellemann

Ernst Hellemann, Jahrgang 1870, war ein Berliner Künstler und Fotograf, der mit schlüpfrigen Aktaufnahmen sein Geld verdiente. Ein charmantes Schlitzohr, das die Berliner Salons der Jahrhundertwende unsicher machte und wirklich jeden kannte. Nicht untalentiert als Zeichner, merkte er schnell, dass …
mehr Info

Adele Logenmitglied von Das wilde Dutzend

Wer ist Adele?

Adele ist die literarische Detektivin des wilden Dutzends. Im Auftrag der Geheimloge durchforscht sie die Literatur- und Kulturgeschichte nach den Geheimnissen hinter längst vergessenen und unentdeckten Manuskripten und Texten sowie deren Geschichten.
mehr Info

Adeles Salon: Spurensuche in Berlin um 1900

Adeles Salon in der Kunstbox

Adeles Salon ist eine interaktive Ausstellung in der temporären Kunstbox des Circus Hostels Berlin. Wir schicken Adele mit eurer Hilfe auf eine literarische Abenteuerreise ins Berlin des Jahres 1900. Auf der Suche nach den Chroniken von Johan von Riepenbreuch könnt ihr mit bestimmen, wen sie bei ihrer Spurensuche trifft und was sie erlebt. Briefe vor Ort einwerfen, die Ausstellung mitgestalten oder online Nachrichten schicken: jeder kann Adeles Salon mitschreiben und gestalten.
mehr Info

Newer posts →
  • Glossar
    Das wilde Dutzend Verlag
  • Facebook
  • Kontakt
    Das wilde Dutzend Verlag
    Hagenauerstr. 2
    D-10435 Berlin
    fon: 030 28 88 31 99
  • Google+
  • Newsletter
    Monatliche News aus Berlin
    * indicates required
  • Adeles Salon
    Das wilde Dutzend Verlag
  • Tagcloud