Tag Archiv: therapie

Lobotomie

Hirnoperationstechnik, bei der u.a. Nervenbahnen durchtrennt werden. Ursprünglich gedacht als Schmerztherapie wurde die Lobotomie im Zuge der Psychochirurgie vermehrt eingesetzt, um „nicht konforme“ Verhaltensmuster (wie Boshaftigkeit, Hyperaktivität aber auch Homosexualität oder „falsche“ politische Überzeugungen) ein für alle mal zu „therapieren“. …
mehr Info

Taubheit

Im 19. Jahrhundert gehörlos zu sein war eine wesentlich größere Einschränkung als heutzutage. Vor allem, da zwischen den Gelehrten ein seit dem Mailänder Kongress 1880 ausufernder Streit ausgebrochen war, der zu Gunsten der lautsprachlichen Schulung entschieden wurde. Diese Methode fußte …
mehr Info